Am Sonntag den 12.02.2012 war es mal wieder so weit: Dick vermummt und in guter Stimmung machten wir uns auf den Weg nach Garmisch-Partenkirchen zum 9. Quad und ATV Schnee Speedway. Wieder einmal hatte der AC Garmisch-Partenkirchen einen guten Rundkurs im Olympia Skistadion präpariert. Eine harte, ungefähr zwei Meter dicke Schneedecke war die richtige Unterlage für die Quads und ATVs. Die vielen Wettbewerbe für Kinder und Jugendliche, Quad und ATV brauchten auch genau diese dicke Unterlage. In den Kurven frästen die Quads so richtig in den Boden, um die Ideallinie zu halten.

Ausflug
Ausflug

Manchmal gab es allerdings auch kleinere Ausflüge in die Schneewälle, die als Streckbegrenzung dienten.

Bei lauschigen -10 Grad war der Schnee aber ausreichend hart. Die Strecke blieb so bis zum späten Nachmittag in einem guten Zustand. In den Kurven wurde allerdings zeitweise soviel Schnee aufgewirbelt, dass nur in den ersten beiden Runden eines Laufs freie Sicht zum Fotografieren blieb. Für die Fahrer sicherlich eine echte Herausforderung.

Durchblick?
Durchblick?

Zum Fotografieren bot dies natürlich schöne Möglichkeiten, die Fahrer aus dem Hintergrund heraus zu lösen. Einige Male verschwanden mir die Fahrer allerdings auch komplett im Dunst. Das Ergebnis hätte man als Ausdruck gut mit einer Graukarte verwechseln könnenWink. Die tief stehende Wintersonne sorgte insgesamt für gute Lichtverhältnisse. Genug Licht um jede Bewegung einzufrieren (kalt genug war es jaWink), andererseits konnte man mit Abblenden auf f/32 auch noch Mitzieher probieren. Im Laufe des Nachmittags ging dies allerdings dann etwas leichter. Das folgende Bild ging schon mit f/16 und 1/25s:

SPEEDway
SPEEDway

Die Sitzhaltung des Fahrers mag etwas seltsam anmuten, hatte jedoch den Vorteil mehr Gewicht auf die Antriebsachse zu bringen.

© 2012 www.isar-pictures.de